Samstag, 12. November 2016

{Montagsfrage} Trigger, die mich am Weiterlesen hindern

Tatsächlich weile ich noch unter den Lebenden, auch wenn die eher sparsamen Blogeinträge der letzten Tage ein anderes Bild vermitteln. u_u

Ich habe täglich reingeschaut und mir zumindest einen Überblick über die tollen Beiträge der anderen Blogs, denen ich folge, verschafft, hatte dann aber entweder übermäßig viel Schulzeug zu erledigen, habe gegessen, geatmet und ab und zu auch geschlafen. Und da ich endlich ein bisschen Freizeit habe, geht’s auch endlich mit der tatsächlichen Frage los:

Die Montagsfrage der Woche: Habt ihr bestimmte Trigger und wenn ja, welche?




Diesmal geht’s um Trigger, also bestimmte Dinge in der Handlung, die bei euch etwas Negatives auslösen und euch die Geschichte vermiesen oder sogar am Weiterlesen hindern. °A° *schnell unter die Decke!*

Bei mir waren es bisweilen sehr wenig Bücher, die ich nicht zu Ende gelesen habe. Oft denkt man sich ja auch, vielleicht wird noch. 

+ Ich kann keine detaillierten Brutalitäten oder z.B. Leichenbeschreibungen lesen. Normalerweise lese ich direkt ab dem nächsten Absatz wieder u_u Bei "Chronik eines angekündigten Todes" von Marquez habe ich den ganzen brutalen Tod übersprungen é_é 

+ Ich mag keine unendliche Beschreibungen 

+ Die Sprache in Büchern ist für mich sehr bedeutend, sie macht viel aus und sollte mit der Geschichte harmonieren.

Habt ihr noch ganz andere Trigger oder seht ihr das ähnlich wie ich? 

Die Montagsfragen kommen von Buchfresserchen. Auf ihrem Blog findet ihr auch noch viele ältere Montagsfragen und die Regeln zum Teilnehmen. Und noch viele andere Antworten von Bloggern. 

1 Kommentar:

  1. Harmonie ist oft wichtig. Aber leider nur der Idealfall :-)

    AntwortenLöschen