Donnerstag, 18. August 2016

Wenn du nur 10 deiner Bücher behalten dürftest, welche wären es?


»Das Haus« (originaltitel: House of Leaves) - Mark Z. Danielewski

Das ist mein Lieblingsbuch :) Ich habe "Das Haus" damals auf Italiensich gelesen und derzeit besitze ich nur die deutsche Ausgabe. Dieses Buch ist irgendwie verstörend, hat mich sogar in meinen Träumen heimgesucht (hab von verschobenen Wänden geträumt). Ich fand es ziemlich unheimlich, aber auch philosophisch. Hab fast alle Fußnoten gelesen ;D



»Die Bar auf dem Meeresgrund« - Benni 

Ein junger Mann, tritt in eine Bar unter Wasser ein, wie in einen Traum. Die kuriosen Geschichten, die er von den so verschiedenartigen Besuchern hört, fesseln den Leser eisern...

In einer Bar auf dem Meeresgrund treffen sich Geschichtenerzähler aus der ganzen Welt – Männer mit Hut, Blondinen, der Teppichhändler, der Matrose, die Nixe, der Zwerg, der Koch, der unsichtbare Mann, der schwarze Hund, der Floh des schwarzen Hundes: mit mediterraner Fabulierlust erzählen sie glaubhafte und unglaubliche Begebenheiten.




»Der seekranke Walfisch« - Ephraim Kishon

Ich lache mich jedesmal kaputt! :'D Es ist zweifellos eines der besten Bücher von Ephraim Kishon! Auf satirische Weise berichtet er von seinen Erlebnissen auf seiner Reise durch Rhodos, Italien, der Schweiz, Frankreich, England und Amerika und er führt uns dabei die Gewohnheiten und Eigenschaften verschiedener Nationen vor Augen, sei es die übertriebene Sauberkeit der Schweizer oder die Höflichkeit der Briten. Absolut lesenswert, nicht nur zur Ferienzeit.

Für die, die es gelesen haben, sage ich einfach: "Morris! Morris!! Mooorris!" :D


»Meister und Margarita« - Bulgakov 


»Die Pest« - Camus 



Yoshimoto - »Moshi Moshi« || »Federkleid«
Yoshimotos Bücher sind alltägliche Märchen 




»Der Name der Rose« - Eco

Kompliziert geschrieben und sehr weitläufig: Der Autor ist eben Literatur-Professor. Aber immer wieder aufregend zu lesen, wenn man sich die Zeit nimmt, in vergangene Zeiten und Welten einzutauchen.




»Schöne neue Welt« - Huxley

In der »Schönen neuen Welt« herrscht perfekter Wohlstand. Doch durch die genetische Veränderung wurde eine Hälfte der Menschheit zu Arbeitssklaven. Plötzlich fährt ein Riss durch die Gesellschaft.. 



»Hundertjahre Einsamkeit« - Marquez

Das berühmteste Buch von Gabriel García Márquez erzählt uns die Geschichte der Familie Buendía, ihres Aufstiegs und Niedergangs. In Macondo, dem von ihnen gegründeten Dorf, enthüllt sich die Tragödie Lateinamerikas, verschmelzen Mythos und Wirklichkeit.

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ooooh, ein brandneuer Blog! :-D Dein Deutsch ist hervorragend, ich bin wirklich beeindruckt. Nach nur drei Jahren in Italien wäre mein Italienisch sicher nicht so gut! Durch dich habe ich jetzt auch die "Classic Confessions" entdeckt, das muss ich mir direkt mal näher angucken.

    "House of Leaves" ist direkt auf meiner Wunschliste gelandet, das klingt grandios, ich habe es mir gerade mal näher angeguckt.

    Kishon war ein ganz wunderbarer Schriftsteller... Ich hatte das Glück, ihn mal kennenlernen zu dürfen, als er in der Buchhandlung, in der ich damals arbeitete, eine Lesung gegeben hat.

    Ich habe mir schon lange vorgenommen, einmal etwas von Banana Yoshimoto zu lesen! Das muss ich wirklich mal in Angriff nehmen.

    Im Grunde mochte ich "Der Name der Rose" sehr gerne, aber für meinen Geschmack geht Umberto Eco doch oft zu sehr ins Detail, wenn er zum Beispiel über mehrere Seiten hinweg eine Tür beschreibt.

    "Schöne neue Welt" und "Hundert Jahre Einsamkeit" möchte ich irgendwann nochmal lesen, es ist viele Jahre her...

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) Vielen dank! Dieser Blog ist auch da, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern und natürlich andere Bücher-Entusiasten kennezulernen ^_^

    Du hast Kishon kennengelernt? *o* Ich habe bei dem Bücher-Trödelmarkt in Düsseldorf ein Buch von ihm mit seiner Unterschrift! :)

    House of Leaves ist mein Lieblingsbuch! In Italien sowie in Amerika ist ein Kultbuch und leider ist der Schriftsteller nicht so bekannt, aber er schreibt gerade eine eigene Reihe ("The Familiar") :)

    Die Bücher von der Yoshimoto entweder gefallen mir total, oder gar nichts :D Zum Beispiel Federkleid und Moshi Moshi sind fantastisch, aber "Der See" hat mir gar nicht gefallen und "Kitchen" fand ich einfach verwirrend ^^ Aber ich glaube, dass ihre Bücher auf jede Person anders wirken :)

    Ich springe sehr gerne Seiten, die nur aus Beschreibungen bestehen :D Ich weiß nicht, wie ich es geschafft habe "Das Leben, Gebrauchsanweisung" von Perec zu lesen, aber am Ende war ich doch froh :)

    Classic Confessions findet Mittwochs statt :)

    LG,
    Underground Monster

    AntwortenLöschen
  3. Hey :)
    Ich kenne wirklich absolut keines der Bücher, die du auf deiner Liste hast :D
    Es ist aber erfrischend, mal ein paar Bücher zu sehen, die man sonst nie sieht. Manche der Bücher sehen auch richtig interessant aus, aber es sind sehr wahrscheinlich keine Bücher, die ich wirklich genießen würde.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Isabell ^_^
      Wie für viele anderen Sachen, sind Bücher ein sehr persönlicher Geschmack :) Es freut mich, unbekannte Bücher zu zeigen und zu lesen. Obwohl Klassiker wie "Der Name der Rose" und "Hunderjahre Einsamkeit" auch in meiner Liste nicht fehlen konnten :)

      LG,
      Underground Monster

      Löschen
  4. Hey,

    eine interessante Auswahl. Ich kenne von deiner Liste leider nur zwei Bücher - "Der Name der Rose" und "Hundert Jahre Einsamkeit". Das erste will ich unbedingt lesen, das zweite entspricht meinem Geschmack leider nicht. Die anderen Bücher deiner Liste muss ich mir mal genauer anschauen, ein paar sehen sehr gut aus :)
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) "Der Name der Rose" braucht seine Zeit, um gelesen zu werden aber es lohnt sich! :) Als ich es noch nicht gelesen hatte, hatte ich die Geschichte mit der von "Die Welle" von Morton Rhue getauscht ^^ Eine echte Überraschung als ich das Buch anfing und von komplett anders berichtete :D

      Bei "Hundert Jahre Einsamkeit" muss man wenigstens die ersten 100 Seiten lesen :P weil die Story eine gewisse Zeit braucht..einmal dass die Figuren alle da sind und man sich ein Bild von Macondo gemacht hat, dann wird das Lesen ein echter Genuss! :)

      Liebe Grüße,
      Underground Monster

      Löschen
  5. Hi!

    Und Wow, mal eine ganz andere Liste mit völlig anderen Büchern, die fast alle überhaupt nicht kenne!
    "Das Haus" ist mir ja sofort ins Auge gesprungen, allerdings hab ich grade schon in den Rezis gelesen, dass die Aufmachung ja sehr eigenwillig ist, also innen ... jetzt bin ich doch etwas verunsichert ^^ Aber ich werd es mir auf jeden Fall mal merken!

    Von deiner Liste kenne ich nur "Schöne neue Welt" und "Der Name der Rose" - sollte man beides gelesen haben, ist auf meiner Wichtigkeitsskale aber nicht ganz oben :)

    Und ich folge dir gleich mal - ein neuer Blog ist immer sehr interessant zu beobachten, wie sich hier alles entwickelt!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :) Vielleicht liegt es bei mir daran, dass ich die deutsche Bücher-Geschmack noch nicht so gut kenne ^_^ Auf die TopTen von anderen habe ich auch nur Harry Potter erkannt aber sonst kein Titel D:
      »Das Haus« ist in Italien ein Kultbuch zum Beispiel :D Die Aufmachung des Buches könnte man als "Visuelle Poesie" beschreiben :) Die Wörter und ihre Darstellung bilden Tempo, Raum und Laut.


      Liebste Grüße,
      Lumina

      Löschen
  6. Hi Lumina,

    Das Haus macht mich neugierig und Die Pest habe ich leider vergessen, auf die Liste zu setzen ...

    Meine Liste.

    Beste Lesegrüße
    FiktiveWelten

    PS: Ich liebe Milchshakes ... ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Patricia ^_^

      Aus dem Haus: “I still get nightmares. In fact, I get them so often I should be used to them by now. I'm not. No one ever really gets used to nightmares.”

      Die Pest ist für mich ein Meisterwerk! *-* Obwohl es um die schreckliche Krankheit geht, habe ich das Buch wirklich lustig gefunden! Zum Beispiel wenn alle Bewohner der Stadt komplett betrunken sind :'D

      Ich habe versucht, bei dir zu kommentiren aber wordpress will meine Anmeldung D: mein passwort ist schon lange vergessen und die website fällt in einem Loop D: wenn sie versucht, mir ein neues pw zu schicken D:

      Ich schick dir ein Schoko-Milkshakes als Entschuldigung D:
      Hier was ich dir schreibe wollte:
      Wie hast du es geschafft „Die göttliche Komödie“ von Dante zu lesen? :D und auf Deutsch oder Italienisch? In Italien wird das Buch in den meisten Schule gelesen: ein Jahr für die Hölle, eins für das Paradies und eins für das Fegefeuer. Ich mag es, wenn Beatrice vorkommt:)

      Löschen